Kurzdarstellung

Mit der Einrichtung unserer Intensivgruppe arbeiten wir nach den Grundlagen
der „systemischen Familienarbeit“.

Was wollen wir?

  • Kein Ersatz für die Herkunftsfamilie sein, sondern eine Ergänzung und Begleitung.
  • Rückführung in die Familie oder Übergang in eine Regelgruppe
    (den individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten des Kindes angepasst).
  • Nutzung von Ressourcen der Kinder durch Auseinandersetzung und Akzeptanz ihrer eigenen "Handicaps".
  • Gesellschaftliche Integration zu fördern und zu fordern.

Wie arbeiten wir?

  • Gemeinsames Leben und Alltagsgestaltung
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Hygiene- und Gesundheitserziehung
  • Ressourcen orientiert
  • Erlebnispädagogische Aktionen, wie Spiel, Sport, Kultur etc.
  • Multiprofessionelles Team
  • Enge Vernetzung mit der Frühförderinitiative und anderen Kooperationspartnern

Was bieten wir an?

  • Individuelle Betreuung in einer Intensivgruppe mit bis zu 7 Kindern
    im Alter von 6 Jahren bis zur Verselbständigung.
  • Einzelzimmer mit individueller Gestaltungsmöglichkeit
  • Kleintierhaltung in Eigenverantwortung möglich
  • Marburger Konzentrationstraining - individuelle und Gruppen psychomotorische Übungen, Logopädische Förderungen durch Therapeuten der Frühförderinitiative.
  • Kleiner Garten/Terrasse.
  • Gute Infrastruktur